Letztes Update:
20191030144825

Die Frage nach den Labels

15:52
24.10.2019
„Wir bei Primaloft sind selbst ja noch einen Schritt weiter davor in der Kette“, berichtet Jochen Lagemann. Nachhaltigkeit sei ein superkomplexes Thema: Vom Wasserverbrauch, Arbeitsbedingungen, Chemie-Einsatz etc. gebe es unzählige Aufgaben – „Ein Feld mit dem man nie richtig fertig wird.“

In diesem Zug kritisiert Jochen Lagemann die privaten Umwelt-Labels. „Das sind ja keine NGOs sondern profitorientierte Unternehmen.“ Anders als bei einem staatlichen Label, hätte ein privates Label kein Interesse die Standards kontinuierlich nach oben zu schrauben. Da zahlen Kunden viel Geld für die Zertifizierung und würden bei gestiegenen Anforderungen ein Jahr später ihr teures Label für das Produkt verlieren – ein klassischer Interessenkonflikt. Lagemann befürwortet daher ein staatliches Label.

Paul Knecht