Letztes Update:
20190123113106

Werte lehren - Das steht auf der Werte-Agenda 2019: Faktor Mensch & Menschlichkeit in der Digitalisierung stärken!

10:56
23.01.2019

Hannover, zu Jahresbeginn 2019 - Von Carsten Hennig
2019 ist das Jahr der Werte! Das behaupte ich nur ich - und weitere Mitstreiter und Unterstützer der WerteFoundation - sondern etliche andere Top-Meinungsbildern. So überrascht jüngst Jack Ma, Gründer des chinesischen Internet-Giganten Alibaba, mit dem Bonmot: Unseren Kindern sollten wir vor allem Werte lehren - so könnte die rasch fortschreitende Künstliche Intelligenz nicht einholen. Ein weise Weitsicht!

"Immer häufiger aber auch um den Stil unseres Miteinanders, um unsere Werte: Offenheit, Toleranz und Respekt. Diese Werte haben unser Land stark gemacht." Dies konstatierte Bundeskanzlerin Merkel zur Jahreswende und legte den Finger in die digitale Wunde der Oberflächlichkeiten und leichtfertigen Hassreden. Ihre Mahnung: Dafür müssten sich alle Bürger gemeinsam einsetzen - auch wenn es unbequem und anstrengend sei. Gut gebrüllt, Löwe!

Just in der Anonymität des digitalen Fortschritts ist der "Faktor Mensch" - und Menschlichkeit, sic! - wieder zu entdecken: Persönliche, ausführliche Gespräche ohne Ablenkung durch Unsinn-Likes & Postings bei Facebook & Co.! Bleibende Erinnerungen von persönlichen Erlebnissen und merk-würdigen Augenblicken mit anderen Menschen - statt bloßer Blinkerei auf viel zu kleinen Bildschirmen! Beeindruckende und inspirierender Austausch untereinander - um Kreativität und Know-how-Transfer zu fördern!

Interessant zu beobachten ist, wie die Grundwerte der Achtsamkeit und des Mitgefühls in der Führungsverantwortung wieder Einzug halten. Team-orientiertes Leadership wird überdeutlich allerorten als Maxime annonciert - damit wäre ein Neuanfang gemacht. Aber auch im hektischen Alltag im Sales & Marketing wäre etwas mehr Werte-Orientierung angebracht: Weniger Messenger-Denglisch, mehr direkter Austausch. Und einfach mal: Zuhören!

Carsten Hennig