Letztes Update:
20200915123043

#Warntag 2020

09:21
09.09.2020
Am 10.09.2020 findet erstmalig der bundesweite Warntag statt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.

Als wesentlicher Bestandteil der Frühwarnung nehmen wir auch auf der diesjährigen Fachtagung intensiv Bezug und diskutieren sowohl im internationalen Panel, als auch im nationalen Panel, wie Frühwarnung funktioniert und vor allem, wie wir Frühwarnung(ssysteme) verbessern können.

Dr. Diana Mantel

Schwerpunkt: Frühwarnung

09:55
08.09.2020
Als Anfang des Jahres die Entscheidung fiel, erstmalig ein Oberthema für die Fachtagung zu wählen, war völlig unklar, welche besondere Bedeutung ebendiesem in 2020 zukommen würden. Damals war bereits die Idee, sich die Warnketten von der Vorhersage, über die Warnung und Risikokommunikation bis hin zur Durchführung von entsprechenden Schutzmaßnahmen anzuschauen. Sowohl national als auch international ein immer wichtigeres Thema. Je effizienter man sich durch eine zielgerichtete und klar kommunizierte Frühwarnung vorbereiten kann, desto besser kann man auf mögliche Bedrohungen und Gefahren, die sich zu Katastrophen entwickeln können, reagieren. Dieses Jahr war es vor allem die COVID-19-Pandemie und ihre Auswirkungen auf alle Bereiche der Gesellschaft, national, wie international, die die Notwendigkeit der Vorbereitung auf Basis von Frühwarnung gerade in einer immer komplexeren Welt nochmal verdeutlicht hat, aber auch, wie Frühwarnung trotzdem ins Leere laufen kann und nicht in Vorbereitungsmaßnahmen mündet. Pandemien und extreme Wetterereignisse werden in Zukunft noch zunehmen - und effektive Frühwarnung ist mehr als nur der erste Schritt, um besseren Schutz für alle zu ermöglichen 

Dr. Diana Mantel