Letztes Update:
20200407200435

Das war am Dienstag, 7. April, wichtig:

16:14
07.04.2020
Bremen und Niedersachsen:
  • Nach der Infektion zahlreicher Bewohner eines Seniorenheims in Wildeshausen mit dem Corona-Virus wirft der Landkreis Oldenburg der Einrichtung Verstöße gegen Sicherheitsauflagen vor. 
  • In einem weiteren Altenheim in Bramsche bei Osnabrück sind 42 Bewohner mit dem Coronavirus infiziert worden.
  • Im Land Bremen wird es keine Genehmigung für Osterfeuer geben.
  • Der Senat hat das Sofortprogramm Digitale Lehre und Studierendenservice verabschiedet. Das Sommersemester an den Bremer Hochschulen soll komplett digital durchgeführt werden. Studierende werden mit einem Notfallfond unterstützt.
  • Erstmals seit Ausbruch der Epidemie ist die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Niedersachsen gesunken. 
  • Die Landesarchäologie Bremen hat Schutzausrüstungen für den Kampf gegen das Coronavirus gespendet.
  • In der Bremer Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete gibt es zwei weitere Coronavirus-Infektionen.
  • Vor dem Osterwochenende hat Niedersachsen die Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Epidemie angepasst.

Deutschland und die Welt:
  • Mit der Hoffnung auf ein Nachlassen der Corona-Pandemie hat der deutsche Aktienmarkt seinen Erholungskurs am Dienstag fortgesetzt - wenn auch etwas langsamer. 
  • Als Reaktion auf die Corona-Krise schließt die Lufthansa den Flugbetrieb ihrer Kölner Tochter Germanwings. 
  • Ein international angelegter, millionenschwerer Betrug mit nicht existierenden Atemschutzmasken ist von Ermittlern in Bayern aufgedeckt worden.
  • Besonders schwer erkrankte Corona-Patienten dürfen künftig mit dem noch nicht zugelassenen Wirkstoff Remdesivir behandelt werden, wenn alle anderen Mittel versagt haben. 
  • Lockerung von Corona-Maßnahmen sind in Deutschland noch nicht in Sicht.
  • Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erwartet im Zuge der Corona-Krise eine Pflicht zum Tragen von Schutzmasken.
  • Erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat China keine neuen Todesopfer mehr gemeldet.
  • Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Produktion von Schutzausrüstung für medizinisches Personal durch deutsche Firmen angemahnt.
  • Die deutsche Industrie erwartet laut einer Umfrage des Ifo-Instituts wegen der Corona-Krise in den kommenden drei Monaten einen massiven Rückgang der Produktion. 
  • Das Durchschnittsalter bei den coronabedingten Todesfällen in Deutschland beträgt 80 Jahre.
  • Das Robert Koch-Institut (RKI) will mit Hilfe von Fitness-Armbändern und Computeruhren neue Erkenntnisse zur Ausbreitung von Coronavirus-Infektionen in Deutschland gewinnen. 
  • Die EU-Staaten beraten sich über ein «Sicherheitsnetz» in der Corona-Wirtschaftskrise.
  • Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert globale Anstrengungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.
  • Im derzeit ungenutzten Gebäude des Europaparlaments in Straßburg soll ein Zentrum für Coronavirus-Tests und Beratung entstehen. 
  • Der Gesundheitszustand des britischen Premierministers Boris Johnson ist nach Regierungsangaben stabil. 
  • Der Weltverband FIFA hat mit neuen Regelungen für die Dauer von Spielerverträgen eine verlängerte Fußball-Saison möglich gemacht.

Imke Wrage