Letztes Update:
20190913120818

Notarzt schildert den Einsatz am Unfallort

12:02
13.09.2019
Bei tödlich endenden Verkehrsunfällen fügt die Polizei mitunter den Satz "Für die Opfer kam jede Hilfe zu spät." ein. Was das bedeutet, schilderte ein Notarzt im Zeugenstand. Eine Hilfeleistung im Wagen sei nicht möglich gewesen, da beide Unfallopfer eingeklemmt waren. Die Feuerwehr musste schnell handeln. "In solchen Fällen nimmt man weitere Verletzungen in Kauf, um schnell handeln zu können", so der Arzt, der sich um die Beifahrerin kümmerte - an sie sei er zunächst nur durch den Kofferraum herangekommen.  Später habe sich der erste Eindruck bestätigt: Die inneren Verletzungen waren so schwer, dass keine Wiederbelebung mehr möglich war.

Christine Bilger

Angeklagter äußert nach Unfall Suizidgedanken

11:51
13.09.2019
"Jetzt kann ich mich ja gleich umbringen!" So habe sich der Jaguarfahrer kurz nach dem Unfall gegenüber dem Polizeibeamten geäußert, der nach dem Crash als erster mit ihm sprach, und der jetzt am Freitag vor Gericht aussagte. Der 20-Jährige habe "völlig unter Schock gestanden" und sei "kaum ansprechbar" gewesen, schilderte der 40-Jährige Polizist. Als er erfuhr, dass zwei Menschen bei dem Unfall gestorben waren, sei er "richtig in sich zusammengefallen". Gegen seine später nach Rücksprache mit einem Staatsanwalt und einem Sachverständigen verfügte Festnahme habe er nicht protestiert. Sein Bruder, der hinzugeholt worden war, hingegen schon.

Christine Bilger

Möchten Sie Inhalte von Drittanbietern wie Facebook oder Instagram entdecken?
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
nachladen