Letztes Update:
20190109134937

Schneechaos - 20 mal hat es in Stuttgart gekracht

13:47
09.01.2019

Die Polizei Stuttgart hat am Mittwochmorgen im Stadtgebiet rund 20 Glätteunfälle aufgenommen. Die meisten ereigneten sich den Angaben der Polizei zufolge  in den südlichen Stadtbezirken Vaihingen, Möhringen und Degerloch.

Redaktion

Zwei Zweiradfahrer bei Illerkirchberg schwer verletzt

13:14
09.01.2019

Bei einem Unfall in Illerkirchberg (Alb-Donau-Kreis) sind zwei Zweiradfahrer schwer verletzt worden. Auf dem Radweg zwischen Unterkirchberg und Ulm-Wiblingen stießen am Mittwochmorgen eine Pedelec-Fahrerin und ein Mountainbiker zusammen.

Die 22-Jährige hatte bei winterlichen Straßenverhältnissen die Kontrolle über ihr Pedelec  verloren und war nach links geraten. Der 16-jährige Radler fuhr ordnungsgemäß.

Beide stürzten und wurden schwer verletzt. Rettungskräfte brachten Sie in Krankenhäuser. Ein Sachschaden entstand nicht.

Redaktion

Schneefall im Südwesten behindert Berufsverkehr

12:21
09.01.2019

Ein Schneeschauer hat im Südwesten am Mittwochmorgen für Unfälle und Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Auf der Schwäbischen Alb fielen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) rund vier Zentimeter Neuschnee. Im Bereich Aalen blieben mehrere Lastwagen stecken, wie die Polizei mitteilte. Der Räumdienst war im Dauereinsatz, wegen Staus aber schwer durchgekommen. Auf manchen Straßen kam der Verkehr komplett zum Erliegen.
In Stuttgart verzeichnete die Polizei rund 20 Glätteunfälle. Größtenteils seien sie glimpflich ausgegangen, der Schaden dürfte zusammengerechnet bei rund 100 000 Euro liegen. Ein Schulbus in Wutach (Landkreis Waldshut) landete im Straßengraben - die Türen waren blockiert. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug wieder auf die Straße ziehen. Nach ersten Angaben der Polizei blieben alle 24 Schüler und der Fahrer unverletzt.
Nach Angaben des DWD soll es am Abend in Baden-Württemberg erneut schneien. Autofahrer müssten in der Nacht und am Donnerstagvormittag mit Glätte rechnen.

dpa

Möchten Sie Inhalte von Drittanbietern wie Facebook oder Instagram entdecken?
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
nachladen