Letztes Update:
20180816090548

12:22
07.08.2018

Täglich rasseln Neuigkeiten aus Mark Zuckerbergs Tech-Imperium. LEAD verschafft dir Überblick: Aktuelles und Wissenswertes zu Facebook, Instagram und WhatsApp findest du kompakt in unserem Social-Newsfeed.

Instagram: Hunderte Accounts gehackt

09:05
16.08.2018

Instagram muss sich mit besonders bizarren Hacking-Vorfällen auseinandersetzen: In den vergangenen Tagen wurden Hunderte Accounts des Sozialen Netzwerks gekapert.

Die Hacker änderten Benutzernamen, Email und Passwörter, damit die eigentlichen Besitzer nicht mehr auf ihren Account zugreifen konnten. Außerdem ersetzten sie die Profilfotos durch Bilder von Disney-Figuren.

Die neuen Email-Adressen der gehackten Accounts beziehen sich offenbar auf einen russischen Email-Provider, wie das amerikanische Tech-Portal Mashable berichtet. Instagram schrieb in einem offiziellen Statement, dass sie die Vorfälle untersuchen werden.

Das Portal will nun seine Nutzer vorher informieren, wenn die Email-Adresse ihres Accounts geändert wird.  Außerdem rät Instagram, die Zwei-Faktor-Authentifizierung als zusätzliche Sicherheitsvorkehrung zu nutzen. Viele Betroffene hätten diese nicht genutzt und es den Hackern damit leichter gemacht.

Was die Hacker mit den gekaperten Instagram-Accounts jedoch vorhaben, ist unklar. Bisher wurde auf den gehackten Profilen nichts neues gepostet. Einige Sicherheitsexperten spekulieren aber laut der britischen Tageszeitung Independent, dass die gehackten Accounts zukünftig als Spam-Bots genutzt werden könnten.

lm

Facebook investiert in interaktive Videos

14:41
14.08.2018

Die Zukunft hat nicht nur Bewegtbild – sie ist auch interaktiv: Facebook hat in einem nächsten Schritt, sich  im Kampf gegen YouTube, Snapchat und Co. neu aufzustellen, das Startup Vidpresso gekauft. Das berichtet das amerikanische Unternehmen auf seiner Webseite.

Vidpresso arbeitet mit Fernsehsendern und Nachrichtenseiten wie Buzzfeed und NBC zusammen, um deren Videos interaktiver zu machen. Während der Sendungen werden mit der Technologie von Vidpresso zum Beispiel Umfragen, Grafiken und Kommentare aus den Sozialen Medien eingeblendet.

Facebook wird das siebenköpfige Team des Startups komplett übernehmen und deren Technologie künftig kostenfrei anbieten. Die amerikanische Tech-Nachrichtenseite „Techcrunch“ spekuliert deshalb, dass Facebook damit auch einfachen Nutzern seiner Plattform ermöglichen möchte, interaktive Videos hochzuladen.

Es wird auch gemunkelt, dass die Technologie von Vidpresso in Zukunft nur noch für Facebook nutzbar sein wird und für andere Plattformen wie YouTube gesperrt wird. Facebook selbst hat sich noch nicht weiter zu seinen genauen Plänen geäußert.

lm

In diesem Liveblog verwenden wir sogenannte „Social Plugins“ von Facebook, Twitter, YouTube und Instagram. Zum Schutz Ihrer Daten setzen wir eine Zwei-Klick-Lösung ein, bei der alle Inhalte standardmäßig deaktiviert sind. Erst wenn Sie die Inhalte durch Klick auf den Button aktivieren und damit Ihre Zustimmung zur Kommunikation mit Facebook, Twitter, YouTube und Instagram erklären, werden die eingebetteten Inhalte von den Servern der Sozialen Netzwerke geladen. Wenn Sie die Inhalte aktivieren, dann speichern wir diese Auswahl dauerhaft in einem Cookie, sodass die Inhalte beim nächsten mal direkt und ohne erneute Zustimmung geladen werden.
Datenschutzerklärung
Inhalte aktivieren